Mobile Praxis
für
Hundephysiotherapie und Hundeosteopathie

Christiane Strümer

0157 - 55 91 72 39

Terminabsprachen / Behandlungszeiten: Mo - Fr 08.00 - 20.00 Uhr.

 
 
 
 
 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kälte-und Wärmetherapie

Bei der Thermotherapie (Wärmetherapie) wird dem Hund auf unterschiedliche Weise Wärme zugeführt. Dies kann mit einer Rotlichtlampe, einem Körner- oder Kirschkernkissen, einer Moorpackung, einer Wärmflasche, einem Hotpack oder auch mit einer heißen Rolle (feuchtes, heißes Handtuch) geschehen. Diese Anwendungen erfolgen lokal, direkt auf der zu behandelnden Körperregion und führen dort zu einer Mehrdurchblutung, Schmerzlinderung und einer Senkung des Muskeltonus. Bei der Kyrotherapie (Kältetherapie) kommt es zu unterschiedlichen Kälteaapplikationen, entweder in Form von lokalen oder auch flächigen Anwendungen. Dies geschieht lokal in Form von Eislollys oder Eiswürfeln und flächig mit Kyropacks, Kirsch- oder Körnerkissen, Eishandtuch oder auch flüssig durch Wasserbäder. Die Kyrotherapie ist bei neurologischen Erkrankungen und auch bei akuten Entzündungen oder Schwellungen einsetzbar.