Mobile Praxis
für
Hundephysiotherapie und Hundeosteopathie

Christiane Strümer
0157 - 55917239

Terminabsprache und Behandlungszeiten:
Mo - Fr 08.00 - 20.00 Uhr

 

elektrotherapie

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie gehört zu den Physikalischen Therapien und ist ein Teilbereich der Physiotherapie. Sie wird bei den unterschiedlichsten Erkrankungen zur Schmerzlinderung, Durchblutungsförderung oder auch Muskelentspannung eingesetzt.

Dazu wird Strom in unterschiedlicher Form, Frequenz und Intensität benutzt. Mit Hilfe von Elektroden, die am Hund angebracht werden, kann man so Schmerzen lindern, geschädigte Nerven bei Lähmungserscheinungen stimulieren und auch den Muskelaufbau unterstützen. Zum Einsatz kommen diverse Geräte im Bereich der Niederfrequenten, Mittelfrequenten oder auch hochfrequenten Therapie.

Weiterhin gehört auch die Ultraschalltherapie zur Elektrotherapie. Bei ihr wird mit Hilfe von Schallwellen, die aus einem kleinen Ultraschallkopf abgegeben werden, Wärme erzeugt, um so eine positive Wirkung auf Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen zu erzielen.

Die Ultraschalltherapie kann direkt an der betroffenen Körperstelle erfolgen oder aber auch mit Hilfe eines Wasserbades. Dies verspricht vor allem bei Zehengelenksarthrose eine gute Schmerzlinderung.

Bei mir in der Praxis arbeite ich hauptsächlich mit dem Therapeutischen Ultraschallgerät der Firma Gymna.

Die reine Reizstromtherapie kommt bei mir kaum zum Einsatz, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Hunde sie nicht als sehr angenehm empfinden und ich mit meiner Lasertherapie bessere und schnellere Ergebnisse erziele.

Außerdem sind die meisten Hundebesitzer nicht so sehr begeistert, wenn der Hund für die Elektroden mitunter rasiert werden muss ;-).

Allerdings habe ich ein TENS.,EMS-Gerät für den Verleih vorrätig und kann die Besitzer bei Bedarf und auf Wunsch in die Handhabung einweisen.